Berufsbildende Schulen Wernigerode Landkreis Harz

 

"Kinderpflege"


Die zweijährige Berufsfachschule "Kinderpflege" vermittelt Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in der Unterstützung und Begleitung von Kindern im Alter von 0 bis 6 Jahren. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt im Alter vom 0 bis 3 Jahren. Kinderpfleger und Kinderpflegerinnen unterstützen sozialpädagogische Fachkräfte in ihrer Arbeit, sie helfen Eltern bei der Erziehung, Betreuung, Bildung und Versorgung der Kinder.

Dauer:

24 Monate

Unterrichtszeiten:

Montag - Freitag 07:30 Uhr – 15:30 Uhr

Abschluss:

Staatlich geprüfter Kinderpfleger/ Kinderpflegerin

Zusätzlich ist der Realschulabschluss/ erweiterte Realschulabschluss möglich

Lehrgangsgebühren:

kostenfrei

Finanzielle Förderung:

Schüler- BAföG möglich

Eingangsvoraussetzungen:

Hauptschulabschluss oder gleichwertiger Abschluss

Berufsbild:

 

Ausbildungsziele / Entwicklungsmöglichkeiten:

·      Die Kinderpflegerin/ Der Kinderpfleger findet Einsatzbereiche in Kinderkrippen, Kindertagesstätten, Pflegefamilien, Heimen, auf Kinderkrankenstationen, in Spielzimmern, in Kinderkurkliniken und in Eltern-Kind-Erholungseinrichtungen.

·      Kinderpfleger und Kinderpflegerinnen übernehmen Unterstützungsaufgaben und handeln, soweit erforderlich, eigenverantwortlich.

·      Es besteht die Möglichkeit, weiterführende Ausbildungen zu absolvieren, z. B. zur/zum „Staatlich anerkannten Heilerziehungspfleger/in“, „Staatlich anerkannten Erzieher/in“

Bildungsinhalte:

Allgemeiner Lernbereich: Deutsch, Sozialkunde, Religion/Ethik, Sport,
Berufsbezogener Lernbereich: Mathematik, Englisch, Berufliches Handeln theoretisch und methodisch erklären; Personen und Situationen wahrnehmen; Verhalten beobachten und erklären; Bedürfnisse des täglichen Lebens erkennen und ihnen gerecht werden; Erzieherische Tätigkeiten erleben, unterstützen und reflektieren; Bewegung initiieren und Gesundheit fördern; Spiel als Lerntätigkeit gestalten; Musisch-kreative Tätigkeiten anregen und gestalten; Sprachentwicklung und Kommunikation fördern

Praktikum:

Zur Ausbildung gehören zwei vierwöchige Praktika, die den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, über einen längeren Zeitraum Formen der Zusammenarbeit mit Kindern zu erproben.